Freizeitgestaltung

Schutzsuchenden fehlen oftmals Informationen und Zugang zu örtlichen Freizeitangeboten. Hier können ehrenamtliche Hilfsangebote bei der Vermittlung und Begleitung (zu einem Spielplatz, zu einem Sportverein) sowie die Organisation von Ausflügen, gemeinsames Kochen, Basteln, Handwerken wichtige Beiträge zu einer erfolgreichen sozialen Integration leisten.

ausflug-HDG-01Der Ausflug mit Schutzsuchenden in das Haus der Geschichte war eine richtig runde Sache und hat allen sehr viel Freude bereitet. Es gibt viel zu tun, sei es Sie entscheiden sich für die Unterstützung eines einzelnen Menschen oder einer kleinen Gruppe.

Die Erfahrungen der letzten Wochen in unserer Arbeit haben jedoch gezeigt, dass der größte Koordinierungs- und Handlungsbedarf im Rahmen der ökumenischen ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit im Bereich der Sprachförderung und der intensiven Sprachbegleitung sowohl Erwachsener als auch von Kindern und Jugendlichen liegt. Dass die Schutzsuchenden möglichst schnell lernen, sich auf Deutsch zu verständigen, soll das vorrangige Ziel unserer Arbeit sein. In diesem Aufgabenbereich wollen sich auch die meisten Ehrenamtlichen engagieren.
Von daher werden wir in den nächsten Monaten hier unsere Kräfte bündeln. Dies bedeutet aber auch, dass wir den Bereich „Freizeitgestaltung“ erst einmal nicht weiter strukturell begleiten können. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wer in diesem Bereich Schutzsuchende unterstützen möchte, kann sehr gerne beim regelmäßigen „Café-International“  vorbeischauen, mit den Schutzsuchenden dort persönlich Kontakt aufnehmen und zur gemeinsamen Freizeitgestaltung einladen.