24.11.2015 · Angebot für Asylsuchende in der Agentur für Arbeit

Seit Juni 2015 gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit zwei Beratungsstellen für Asylsuchende im Rhein‐Sieg‐Kreis. Das Angebot richtet sich an Personen mit einer Aufenthaltsgestattung oder einer Duldung oder Personen mit kurzfristiger Aufenthaltserlaubnis (§25 Absatz 4 Satz 1, 25 Absatz 4a, 25 Absatz 5). Nach der Anerkennung ist automatsch das Jobcenter zuständig. Das Angebot entwickelt sich derzeit weiter und ist mit 26 Stellen auf NRW beschränkt. Asylsuchende haben die Möglichkeit Diplome etc. übersetzen zu lassen. Die Kosten werden von der Bundesagentur übernommen. Es werden Lebensläufe erstellt und über Arbeitsmöglichkeiten aufgeklärt. Insbesondere für junge Asylsuchende sollen Möglichkeiten geschaffen werden in Praktika und weiterführende Ausbildungsplätze vermittelt zu werden. Der Beratung liegt keine Altersgrenze zu Grunde. Die linksrheinische Stelle ist besetzt durch Herrn Jacob Hackenberg in der Bundesagentur für Arbeit in Bonn. Asylsuchende können sich im Eingangsbereich der Bundesagentur anmelden und einen Termin geben lassen. Gerne kann auch ein Termin über die Caritas gemacht werden. Bei Übersetzungsbedarf hilft diese gerne weiter.
Öffnungszeiten:
Mo., Di. 07:30 ‐ 15:30 Uhr
Mi.: 7:30 ‐ 12:30 Uhr
Do.: 7:30 ‐ 18:00 Uhr
Fr.: 7:30 ‐ 12:30 Uhr

Agentur für Arbeit Bonn
Villemombler Str. 101
53104 Bonn