Auswertung der Fragebögen Asylkompass – Stand 11.10.2015

Die bis zum 11.10.2015 eingegangenen 82 ausgefüllten Fragebögen zu den ehrenamtlichen Hilfsangeboten sind ausgewertet. Das Diagramm (siehe unten angegebener Link) zeigt eine starke Präferenz für die Sprachkursbegleitung mit derzeit 48 Interessensmeldungen, gefolgt von Lesehilfen (31), Schule/Hausaufgabenunterstützung (28) und Freizeit (26). Bei der Mobilität möchten 12 Ehrenamtliche unterstützen und für die Ärzte- und Ämterbegleitung haben 10 ihr Interesse bekundet. Für die Unterstützung in Rechtsfragen und bei der Arbeits- und Praktikumssuche sowie für Übersetzungshilfen liegen Hilfsangebote (unter 10) vor, die in einem weiteren Schritt noch analysiert und bewertet werden müssen bzw. auf die nach Bedarf gerne zurückgegriffen wird. Bei den Angaben sind häufig Mehrfachnennungen zu verzeichnen.

Für die Sprachkursbegleitung hat sich ein Kernteam gebildet, das die weitere Koordination (Kontaktherstellung zu den Schutzsuchenden, Räumlichkeiten, Terminabsprachen, etc.) übernimmt. Zu einer Auftaktveranstaltung am 5.11.2015 werden alle ehrenamtlich an Sprachkursbegleitung Interessierte eingeladen um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Die Bildung von Kernteams bzgl. der Bereiche Schule/Hausaufgabenunterstützung, Freizeit, Mobilität und Ärzte-/Ämterbegleitung läuft gut an.

Wir danken allen, die mit ihrem Interesse, ihrer Mitwirkung und Unterstützung zum Aufbau der bisherigen ehrenamtlichen Hilfsangebote beigetragen haben. Eine Herausforderung wird nun sein, die Angebote adäquat mit den Bedürfnissen der Schutzsuchenden in der Gemeinde Alfter zusammenzuführen.

Auswertung der Fragebögen-Asylkompass