Martinszug am 9. November in Alfter-Oedekoven!

Auf Einladung einer kleineren Gruppe von Ehrenamtlichen, die sich über Asylkompass-Alfter zusammengefunden hatten, waren alle zehn Kinder und deren Eltern aus der Flüchtlingsunterkunft am Rathaus beim diesjährigen Martinszug in Oedekoven dabei. Die Einladungen waren in drei Sprachen übersetzt und vom Sozialamt anlässlich des monatlichen Auszahlungstermins am 3.11. entsprechend verteilt worden. Weitere acht Ehrenamtliche von Asylkompass folgten der Einladung und begleiteten die Schutzsuchenden.Die Kinder waren sehr stolz auf ihre Laternen, die ihnen von den Ehrenamtlichen zur Verfügung gestellt wurden – sie präsentierten sie stolz im Martinszug. Mit Hilfe eines syrischen Englischlehrers konnte auch die Martinsgeschichte erzählt werden. Im Anschluss erhielten alle Kinder einen Weckmann und gingen gemeinsam mit ihren Familien begleitet von Ehrenamtlichen wieder  nach Hause.

Eine syrische Mutter meinte: „Es ist ein sehr schönes Gefühl Teil einer schönen Tradition zu sein.“ Es war insgesamt ein gelungener Abend mit unkomplizierten, schönen Gesprächen – ganz herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen, die mit ihrem Einsatz und ihrer Zeit Freude geschenkt haben.