Herzlich willkommen bei Asylkompass-Alfter!

Damit Schutzsuchenden in der Nachbarschaft wirksam geholfen werden kann, sind eine Vernetzung und zielgerichtete Zusammenführung der Hilfsangebote wichtig. Die evangelische und katholische Kirche hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die ehrenamtlichen Kräfte zu bündeln und gemeinsam die Koordination von Hilfsangeboten zu gestalten. Als Koordinierungsstelle für die ökumenische Flüchtlingsarbeit wurde Asylkompass-Alfter ins Leben gerufen.

Schutzsuchende brauchen Unterstützung

Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern kommen nach Deutschland. Sie verlassen ihre Heimat weil dort Krieg herrscht, sie politisch verfolgt werden oder weil die wirtschaftlichen oder klimatischen Verhältnisse in ihrem Land ein menschenwürdiges Leben nicht zulassen. Auch in Alfter leben Menschen der unterschiedlichsten Nationen die Unterstützung benötigen, um sich in Deutschland zurechtzufinden und anzukommen.

Haben Sie Lust und Zeit dabei zu helfen?

Asylkompass-Alfter versteht sich als Ansprechpartner für alle ehrenamtlich Aktiven in der Flüchtlingsarbeit der Gemeinde Alfter und bietet eine Plattform für Austausch, Kommunikation und Vernetzung. Damit möchten wir mit Hilfe von ehrenamtlichem Engagement, Spenden und Projekten die Integration von Schutzsuchenden tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns auf Sie!

Sprechen Sie uns an –  Elena Link Viedma und  Elke Friedrich koordinieren die ökumenische Flüchtlingsarbeit im Auftrag der evangelischen und katholischen Kirche.
Dabei sind sie für folgende Aufgaben zuständig:

–  Ehrenamtsbegleitung und Koordination
–  Öffentlichkeitsarbeit
–  Schulungs-und Fortbildungsangebote in der Flüchtlingsarbeit